Fristerstreckungsgesuche für Unselbständigerwerbende und Nichterwerbstätige

Für die Erfassung einer Fristerstreckung bis 31. August benötigen Sie das Geburtsdatum sowie die Sozialversicherungsnummer oder die PersID gemäss Aufdruck auf der Ihnen zugestellten Steuererklärung.

oder


Fristerstreckungen über den 31. August und Fristerstreckungen für Steuererklärungen, für welche die 2. Mahnung bereits versandt worden ist, können nicht über Internet beantragt werden. In diesen Fällen können schriftlich begründete Gesuche mit E-Mail oder in Briefform beim zuständigen Gemeindesteueramt eingereicht werden, wobei Fristerstreckungen über diese Maximalfristen nur mit grosser Zurückhaltung bewilligt werden.