Gewinnsteuer

Die Domizil- und Verwaltungsgesellschaften entrichten die kantonale Gewinnsteuer grundsätzlich wie folgt:

  • Erträge aus qualifizierten Beteiligungen sowie entsprechende Kapitalgewinne sind steuerfrei.
  • Die übrigen Einkünfte aus der Schweiz werden zum ordentlichen Tarif besteuert.
  • Die übrigen Einkünfte aus dem Ausland werden nach der Bedeutung der Verwaltungstätigkeit bzw. Geschäftstätigkeit in der Schweiz zum ordentlichen Tarif besteuert.

Dabei gilt, dass geschäftsmässig begründeter Aufwand, der mit bestimmten Erträgen und Einkünften in wirtschaftlichem Zusammenhang steht, vorgängig mit den entsprechenden Erträgen zu verrechnen ist. Den Raster einer Spartenrechnung sowie das Berechnungsschema der Steuerbelastung ab 2011 finden Sie im Steuerbuch.

Bundessteuerrechtlich wird der Gewinn einer Domizil- und Verwaltungsgesellschaften gegebenenfalls im Rahmen des Beteiligungsabzuges freigestellt.